Analyse u. Design mit Mathematica

Stellen Sie Ihren Modellanalysen sämtliche Fähigkeiten von Mathematica zur Verfügung. Steuern Sie mit SystemModeler programmatisch Ihre Simulationen, und nutzen Sie eingebaute Funktionen um Modellequilibrien zu finden, Modelle zu linearisieren, u.v.m. Führen Sie Modell-Eichungen und Systemoptimierungen mithilfe von Mathematicas symbolischen und numerischen Fähigkeiten durch, und präsentieren Sie Ihre Resultate mit fortschrittlicher Grafik und Interaktivität.


Programmatische Simulationssteuerung

Durch Mathematicas interaktiver Notebook-Umgebung erhalten Sie komplette Kontrolle über Ihre Simulationen in SystemModeler. Programmieren Sie exakte Ausgangssituationen, Parameterwerte, und Eingangssignalfunktionen. Simulationen, die über ganze Parametersätze schweifen, laufen automatisch parallel.
Programmatic Simulation Control

Optimierung u. Design

Nutzen Sie Mathematica als Planungshilfe für 3D mechanische Systeme, um gleichungsbasierte Spezialkomponente aufzubauen, und mehr. Sobald das Modell in SystemModeler erstellt ist kann Mathematica die optimalen Modellparameter finden. Mühelos lassen sich massgeschneiderte Benutzerschnittstellen für manuelle Untersuchung, numerische Experimente und Regelung erstellen.
Optimization & Design
Ähnliche Beispiele:
Bagger» | Hexapod» | Aktive Dämpfung»

Modell- u. Gleichungsanalyse

Mit Mathematica sind Modellgleichungen und Eigenschaften zugänglich, seine mathematischen Funktionen können Analysen auf Systemgleichungen ausführen, wie z.B. Lösungen in geschlossener Form, die Erforschung approximativer Lösungen, oder die Entdeckung optimaler Parameterwerte und Sonderzustände. Führen Sie eingeschränkte und uneingeschränkte Suchen nach Gleichgewichtszuständen aus.
Model & Equation Analysis

Steuerungssystem-Design

Mathematica bietet ein volles Angebot von Steuerungssystem-Features an, inkl. Stabilitäts- und Frequenzenanalyse, Visualisierung, und Steuer-Design. Linearisieren Sie automatisch Ihre SystemModeler-Modelle in Mathematicas standardmässige Zustandsraum-Darstellungen für lineare zeitkonstante (LTI) Systeme. Verwenden Sie numerische Modell-Linearisierung, oder speichern Sie bestimmte Parameter für fortführende symbolische Analyse.
Control System Design
Ähnliche Beispiele:
LEGO Segway» | Satellit»

Mathematica komplett

SystemModeler Modellgleichungen und Simulationsresultate sind dank Mathematica in einer voll integrierten Form verfügbar, wo sie unmittelbar mit Mathematicas grossen Sammlungen von symbolischen und numerischen Algorithmen kommunizieren können. Mit leistungsstarker Statistik und Datenanalyse, Grafik, automatische Interaktivität, und tausend andere Features eignet sich Mathematica ganz besonders für Modellanalysen.
All of Mathematica
Weiterlesen:
Mathematica Features»
 

Modell-Eichung

Freie Parameter können Sie angleichen, indem Sie Modelle gegen wirklichen Daten überprüfen. Tasten Sie den parametrischen Raum ab, indem Sie SystemModeler-Simulationen von Mathematica aus abspielen. Errechnen Sie schliesslich die geeignetsten Parameterwerte durch Mathematicas Optimierungsmethoden, um diese dann in das SystemModeler-Modell wieder hineinzuprogrammieren.
Model Calibration
Ähnliche Beispiele:
Elektrischer Wasserkocher»
Dokumentation:
WSMSimulate» | Optimierung»

Empfindlichkeitsanalyse

Die Empfindlichkeitsdaten von Systemvariablen sind erhältlich während Modellsimulationen laufen. Das Abbilden von Empfindlichkeitsbereichen ist ebenfalls mit eingebauten Features leicht gemacht. So können Sie erfahren, welche Systemvariablen für die infragekommenden Parameter am empfindlichsten sind, oder welche Parameter für das Verhalten des Systems am meisten ausschlaggebend sind.
Sensitivity Analysis
Ähnliche Beispiele:
Hexapod» | Insulinsignal-Studien»

Aufzeichnung u. massgeschneiderte Visualisation

Diagramme von Variablen und Empfindlichkeitsbereiche direkt aus den Simulationsergebnissen erstellen. SystemModeler Simulationsergebnisse sind unmittelbar im gängigen Format für Interpolationsfunktionen erhältlich, und verwendbar mit allen Visualisationsmöglichkeiten von Mathematica. Kreieren Sie Grafiken, Animationen, und Benutzeroberflächen ganz nach Ihren eigenen Kriterien, wo Simulationen laufen und Ergebnisse einsehbar gemacht werden können.
Plotting & Custom Visualization
Ähnliche Beispiele:
Satellit» | Hexapod» | Springende Bälle»

Berechenbare Daten

Importieren Sie Modelica-Modelle und abgespeicherte Ergebnisse von SystemModeler-Simulationen in Mathematica hinein. Mathematica verfügt über mehr als hundert systemeigene Formate zur Verarbeitung importierter und exportierter Daten, inkl. Eingabedaten-Formate der Komponenten aus der Modelica Standardsammlung. Stellen Sie Simulationsmodelle unter realistischen Umweltsgegebenheiten her, indem Sie programmatisch auf Wolfram|Alphas riesige Sammlung von Daten zurückzugreifen, sei es Wetter, Erdbeben, Meeresgezeiten, oder aberhunderte andere Gebiete. Grafiken und Animationen exportieren Sie in allen gängigen Bild- und Multimediaformaten.
Computable Data

Notebook-Umgebung

Die Mathematica Umgebung ist so konzipiert, dass Forschung und Analyse möglichst effizient vorgehen können. Bei der Eingabe von Befehlen in ein Mathematica-Notebook generieren Sie automatisch einen Nachweis Ihrer Arbeit, an dem auch Kollegen teilhaben können, und die in künftigen Analysen wiederverwertet und verbessert werden kann. Notebooks versammeln Kode, Daten, Erläuterungen, Grafiken und Diagramme sowie interaktive Elemente in ein alleinstehendes, plattformunabhängiges "berechenbares Dokument-Format", oder Computable Document Format (CDF).
Notebook Environment
Ähnliche Beispiele:
Springende Bälle» | Aktives Dämpfen»


Select Language: enjaeszh