Warum SystemModeler?

Wolfram SystemModeler ist die umfangreichste Plattform für modellbasierte Entwicklung und Simulation. Im Gegensatz zu anderen Systemen verlangt SystemModeler keine Zusatzpakete und unterstützt völlig die Standardmodelle der Modelica-Sprache. SystemModeler ist auch dafür angelegt, einwandfrei an Mathematica anzuknüpfen, damit der Arbeitsablauf für Modellieren, Simulation, und Analyse vollkommen integriert ist.

Produktvergleich

supportedsupportedpartially supportedpartially supportedadditional purchase requiredadditional purchase required
  SystemModeler MapleSim* Simulink*
Erforderliche Zusätze Mathematica nicht erforderlich *Maple erforderlich *Matlab erforderlich

Modellieren

Hierarchische Modelle, die der wirklichen Struktur entsprechen supported supported supported
Multidomänes Modellieren supported supported supported
'Drag-and-Drop' Modell-Design supported supported supported
Arbeit mit Modelica-Einheiten supported partially supported  
Modelica-Kode mit 'Drag-and-Drop' Design kombinierbar supported    
Externe C-Funktionen einbauen supported   partially supported

Eingebaute Modellsammlungen

SystemModeler MapleSim Simulink
Biochemische Laufbahnen supported    
Elektrisch (analog u. mehrphasig) supported supported partially supported
Magnetisch supported supported supported
Mechanisch (translatorisch, rotationell, und dreidimensional multikörper) supported supported partially supported
Signalblocks (kontinuierlich, diskontinuierlich, und logisch) supported supported supported
Zustandsgraph supported   supported
Thermal (Wärmetransfer und fluide Strömung) supported supported partially supported

Simulation

SystemModeler MapleSim Simulink
Hybride kontinuierlich-diskontinuierlicher Löser supported partially supported supported
Echtzeit-Löser supported   supported
Löser für Empfindlichkeitsanalyse supported    
Zum Gleichgewichtszustand initialisierbar supported   supported

Visualisierung

SystemModeler MapleSim Simulink
Beliebige Systemvariablen mit einem Klick grafisch aufzeichnen supported    
Automatische 3D-mechanische Visualisierung supported supported  
Anpassbare Visualisationsumgebung Mathematica Maple Matlab
2D und 3D graphische Sprache supported partially supported supported
Fortschrittliche 3D Grafik (Beleuchtung, Durchsichtigkeit, und mehr) supported partially supported supported
2D und 3D Animation supported partially supported partially supported
Standardformate (.avi und .mov) supported   partially supported
Unmittelbare Interaktivität supported    

Analyse u. Design

SystemModeler MapleSim Simulink
Analyse-Plattform Mathematica Maple Matlab
Programmierbare Simulationssteuerung supported supported supported
Parallelisierte Parameterschweifungen supported   partially supported
Modellgleichungs-Analyse supported supported  
Erkennung von Modell-Gleichgewichtszuständen supported supported supported
Steuerungssystem-Design supported supported supported
Modelleichung supported supported supported
Systemoptimierung supported supported supported

Konnektivität

SystemModeler MapleSim Simulink
Alleinstehende, wiederverwendbare Simulationsanwendung supported   supported
Interaktives HTML-Modell supported   supported

Ihren Arbeitsablauf vereinfachen

SystemModeler macht von der Modelica-Sprache Gebrauch, damit Sie die Vorteile jenes komponentenbasierten Modellierens geniessen können, in dem die Bewegung zwischen Komponenten angedeutet wird. Das hat über das blockbasierte Modellieren deutliche Vorteile. Ein Beispiel genügt, um den vereinfachten Arbeitsablauf beim Aufbau einer elektrischen Schaltung mit komponentenbasiertes Modellieren zu beweisen:

Component-based modeling versus block-based modeling

Vorteile von Modelica

Modelica ist eine Sprache offenen Standards, die speziell für das Entwerfen von physikalischen Systemen konzipiert ist. Sie bietet Individuen sowie Gruppen die Möglichkeit, effizient an Projekten grösseren Massstabs zusammenzuwirken, mit dem Aufbau wiederverwendbarer Spezialkomponenten und -Sammlungen.

Wolfram MathCore ist Gründungsmitglied der Modelica Association und ist seit 1997 an der Konzeption der Modelica-Sprache aktiv beteiligt. SystemModeler ist das Ergebnis dieser Arbeit und über 10 Jahre Kooperation mit Kunden in den automotiven, Schwermaschinen-, biowissenschaftlichen, und marinen Sektoren, was SystemModeler als die benutzerfreundlichste Modelica-Anwendung auszeichnet.

Modelica Libraries

Über die Simulation hinaus

Ein realitätsgetreues Modell kann viel mehr als blosse numerische Simulation leisten, inkl. alles von Optimierung und Steuerungssystem-Design zur massgeschneiderten Visualisation und Interaktivität. Zusammengenommen können SystemModeler und Mathematica eine von der Programmebene aus gesteuerte Simulation ermöglichen, was allerhand Design- und Analyseansätze erlaubt.

Analyse u. Optimierung
Modellentwicklung
Berichterstellung
Simulationsumgebung
Visualisation
Signalverarbeitung
Steuerungssyteme
Import u. Export
Plattform für Vorführungen


Select Language: enjafreszhru